Herbstliche Farbenpracht am Gartenpavillon

Bevor es karg wird in der Natur, versprüht sie noch einmal ein verschwenderisches Feuerwerk: Der Altweibersommer verwandelt Wälder und Gärten in Farbenmeere, die in wenigen Wochen durch alle Schattierungen von Grün, Gelb, Rot, Braun und Violett wechseln. Die Laubfarben des Herbstes entstehen, weil Pflanzen infolge des Lichtmangels Chlorophyll abbauen. In kühleren Klimazonen entschädigen sie viele für die langen Winter, in denen das Auge für geraume Zeit auf den Farbreichtum der Pflanzenwelt verzichten muss. Wer das Schauspiel im eigenen Garten genießen will, kann einen Gartenpavillon aus Eisen gezielt mit Kletter- und Schlingpflanzen bewachsen lassen, sie sich durch besonders schöne Laubtöne im Herbst auszeichnen.

Die Kletterpflanzen mit den schönsten Herbstfarben

In vielen Gärten ist die Blütezeit schon vorbei, wenn sich das Laub zu verfärben beginnt. Somit stellen herbstfärbende Kletterpflanzen am Gartenpavillon eine willkommene Gelegenheit dar, mit dessen Farbspiel vor dem Winterschlaf noch einmal einen romantischen Höhepunkt zu setzen. Wilder Wein, als dreispitzige Jungfernrebe oder in der Variante mit sternförmigen Blättern, braucht am Eisenpavillon zwar Rankhilfen, begeistert dann jedoch Jahr für Jahr mit raschem Wuchs besonders prunkvoller Laubverfärbung. Je mehr Sonne er bekommt, umso mehr und tieferes Scharlachrot zeigt sich im Herbst auf seinen großen Blättern. Laub, das im Halbschatten oder Schatten wächst, bekommt kräftige Orange- und Gelbtöne, die in zartes Rosa oder Violett spielen können. Die kleinen, harten Früchte sind schwarz bis bläulich, sehr dekorativ, aber zum Essen nicht geeignet. Wer empfindliche Sitzmöbel oder Auflagen im Pavillon hat, sollte sie vor herabfallenden Weinfrüchten schützen, da die Flecken sehr hartnäckig sind. Manche Arten der Kletterspindel, beispielsweise die Sorte Euonymus Emerald Gold, zeigen purpurrote und gelbe Herbstfarben, verlieren jedoch ihre Blätter nicht. Als Selbstklimmer braucht der Kletterspindelstrauch an Spalier, Holzgerüst oder Metallpavillon keine Rankhilfe. Ebenfalls beeindruckend im Spätjahr sind die Blattfarben der Kletterhortensie, einer robusten Pflanze von hohem Zierwert, die auch im Schatten oder im Stadtklima gedeiht.

Pavillon Siena

ø 2,10 m 
ab
839

Pavillon Milano

ø 2,90 m 
ab
914

Pavillon Florenz

ø 3,70 m 
ab
1.216

Pavillon Toskana

ø 5,50 m 
ab
3.250

Pavillon Verona

L 4,00 x B 2,85 m 
ab
1.878