Wir sind weiterhin wie gewohnt für Sie da. Mehr erfahren →

Pavillon Akzente setzen mit Rabatten

Rabatten sind kleine, von Weg oder Rasen abgesetzte und mit Zierpflanzen gestaltete Flächen. Sie dienen auf vielerlei Weise dem Hervorheben, Trennen oder Umfrieden landschaftsgestalterischer oder gartenarchitektonischer Elemente. Mit eleganten, üppigen oder nach praktischen Gesichtspunkten bepflanzten Rabatten kann der kreative Hobbygärtner viel erreichen. Sie bilden blühende Rahmen um Gartenpavillon, Terrasse oder Teich, gliedern große Grünflächen, halten Wind und Frost zurück und locken farbenfrohe und nützliche Insekten in den Garten. Zur Anlage in Eigenregie sind sowohl spezielle Grenzsteine und Kantensysteme aus dem Baumarkt als auch Natur- und Feldsteine geeignet.

Rabatten selbst anlegen

Wer Wert auf klar definierte Kanten legt, fährt am besten mit Gartenrabatten, die eine Extralauffläche für den Rasenmäher haben. Solche speziellen Randsteine sind für gerade und geschwungene Rabatten erhältlich, mit ihnen lässt sich also sowohl ein runder Pavillon romantisch einrahmen als auch ein gerader Gartenweg reizvoll gestalten. Grenzsteine sind in verschiedenen Farben wie Schwarz, Braun, Beige, Weiß oder Grau erhältlich und können so in jedes Gartenkonzept integriert werden. Damit sie nicht in den Boden einsinken, ist es ratsam, sie auf einen Untergrund aus Mineralbeton, Sand oder Schotter zu setzen, dafür wird das Erdreich vorher ausgehoben. Natursteine können zu niedrigen Rabatten ganz einfach aufeinandergeschichtet werden. Die Fugen werden später durchwurzelt und ebenfalls grün und bunt, die Kanten von Feldsteinrabatten müssen nach dem Mähen allerdings meist nachgeschnitten werden.

Die Rabatte als Blumenkalender

Wer in seinen Rabatten verschiedene Arten von Blumenzwiebeln vergräbt, kann sich über Jahr für Jahr wiederkehrende Blütenpracht entlang der Wege, rund um Metallpavillon oder Terrasse freuen. Während es im Frühjahr und Sommer überall blüht, ist der Herbst ärmer an blühenden Arten. Durch kluge Auswahl von Zwiebeln, Stecklingen und Saatgut ist der Garten von Frühling bis Spätherbst bunt. Gerade bei vielen kleinen Rabatten kann das Trennen der Früh- und Spätblüher reizvoll sein, da es die Atmosphäre des Gartens immer wieder leicht verändert.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies und sammelt dadurch Informationen über Ihren Besuch, um unsere Website (durch Analyse) zu verbessern, Ihnen Social Media-Inhalte und relevante Werbung zu zeigen. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Seite Cookies oder stimmen Sie zu, indem Sie auf die Schaltfläche 'Akzeptieren' klicken.

Cookie-Einstellungen

Unten können Sie wählen, welche Art von Cookies Sie auf dieser Website zulassen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Cookie-Einstellungen speichern", um Ihre Wahl zu übernehmen.

FunktionalUnsere Website verwendet funktionale Cookies. Diese Cookies sind notwendig, damit unsere Website funktionieren kann.

StatistikUnsere Website verwendet analytische Cookies, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Social MediaUnsere Website platziert Social-Media-Cookies, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und Facebook anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

SonstigeUnsere Website platziert Cookies von Drittanbietern, die nicht aus den Bereichen Analytik, soziale Medien oder Werbung stammen.